Was ist digitale Landwirtschaft?

Unter digitaler Landwirtschaft versteht man die Nutzung digitaler Technologien zur Integration der landwirtschaftlichen Produktion von der Koppel bis zum Verbraucher. Diese Technologien können der Agrarindustrie Werkzeuge und Informationen an die Hand geben, um fundiertere Entscheidungen zu treffen und die Produktivität zu steigern.

Trends, die die digitale Technologie in der Landwirtschaft vorantreiben

Die Landwirte in Victoria tragen zu einem Drittel der australischen Lebensmittel- und Faserexporte bei. Die Nachfrage nach in Victoria produzierten Lebensmitteln wird weiter steigen, da die Weltbevölkerung in den nächsten 30 Jahren von sieben Milliarden auf fast 10 Milliarden Menschen anwachsen wird.

Eine wachsende globale Mittelschicht, insbesondere bei unseren Nachbarn in Asien, verstärkt die Aussichten auf ein Wachstum der Lebensmittel- und Faserexporte zusätzlich.

Während die Nachfrage steigen wird, stehen die Landwirte vor den Herausforderungen des Klimawandels:

  • steigende Temperaturen
  • Veränderungen der Niederschlagsmuster
  • häufigere extreme Wetterereignisse
  • geringere Verfügbarkeit von Wasser.

In diesem Umfeld müssen die Landwirte weiterhin innovativ sein, um ihre Produktivität aufrechtzuerhalten und zu verbessern und die Nachfrage zu befriedigen.

Digitale Technologien haben das Potenzial, den Landwirten die Informationen und Fähigkeiten an die Hand zu geben, um diese Herausforderungen zu meistern und Wachstumschancen zu nutzen.

Aber es geht nicht nur um Landwirte. Die Verbraucher im In- und Ausland sind immer besser über die Produkte informiert, die sie kaufen. Sie verlangen qualitativ hochwertige und nachhaltig erzeugte Lebensmittel und Fasern und wollen mehr darüber wissen, woher ihre Produkte stammen.

Digitale Technologien können eine bessere Rückverfolgbarkeit von landwirtschaftlichen Erzeugnissen ermöglichen, was den Verbrauchern Sicherheit gibt und den Landwirten einen Mehrwert verschafft.

Die Strategie für die digitale Landwirtschaft in Victoria wurde am 11. Oktober 2018 veröffentlicht und umreißt den Plan der Regierung Victorias, die Landwirte Victorias dabei zu unterstützen, die Chancen der digitalen Technologien zu nutzen.

Beispiele für die digitale Landwirtschaft

Die Möglichkeiten zur Produktivitätssteigerung in der Landwirtschaft liegen in neuen und aufkommenden Technologien wie:

  • Robotik
  • neue Verpackungsmaterialien
  • Biotechnologie sowie digitale und drahtlose Technologien zur Datenmessung
  • Wetterüberwachung
  • Tierüberwachung
  • Geospatiale Überwachung
  • Präzisionsanwendung von Wasser und Chemikalien.

Robotertechnik

Die Robotertechnik wird in der Milch-, Geflügel- und Rinderzucht eingeführt. Die Anwendungen umfassen:

  • autonomes Füttern und Melken
  • Einsammeln und Sortieren von Eiern
  • autonome Reinigung.

Diese Technologien helfen bei der Früherkennung und Behandlung von Tiergesundheitsproblemen.

Satellitenbilder

Im Ackerbau werden weniger Abfälle und höhere Erträge durch Geräte erzielt, die für variable Aussaatmengen und -tiefen auf der Grundlage von Bodenbeschaffenheits- und Feuchtigkeitsdaten programmiert sind, die von Satellitenbildern abgeleitet werden.

Digitale Infrarot-Licht- und Wärmesensoren in Kombination mit geografischen Informationssystemen in Drohnen werden eingesetzt, um den Gesundheitszustand von Weideflächen zu messen und Entscheidungen zu treffen über:

  • Bewässerung
  • Schädlingsbekämpfung
  • Düngereinsatz
  • Ernte.

Sensoren und elektronische Identifizierung

Integrierte digitale biometrische Sensoren und elektronische Identifizierungsgeräte für die Tiergesundheit ermöglichen es den Landwirten, schnell auf Stress- oder Krankheitszustände der Tiere zu reagieren, und tragen so zur Steigerung der Tierproduktion und zur Verbesserung der Tiergesundheit bei.

Das Investitionsprogramm für die digitale Landwirtschaft

Die Investitionsregelung für die digitale Landwirtschaft (Digital Agriculture Investment Scheme – Scheme) wurde entwickelt, um landwirtschaftliche Betriebe bei Investitionen in digitale Technologien zu unterstützen, um die Produktivität, die Widerstandsfähigkeit und die langfristige Rentabilität ihrer Betriebe zu verbessern.

Die Regierung von Victoria setzt sich dafür ein, dass die Landwirte in Victoria an der Spitze der digitalen Revolution in der Landwirtschaft stehen. Im November 2020 startete die Regierung die Landwirtschaftsstrategie, um einen starken, innovativen und nachhaltigen Landwirtschaftssektor in Victoria zu schaffen. Die Strategie umreißt den Plan Victorias, einen florierenden und weltweit wettbewerbsfähigen Sektor in Victoria aufzubauen. Um dies zu unterstützen, werden 10 Millionen Dollar für das Programm bereitgestellt, um Landwirten zu helfen, die finanziellen Hürden zu überwinden, die mit Investitionen in digitale Agrartechnologien verbunden sind.

Wir von BEEZE wünschen viel Spaß bei der Digitalisierung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner