Vor- und Nachteile von Home-Office für Arbeitnehmer

Home-Office eröffnet neue Möglichkeiten für die Arbeitsweise und Strukturierung von Unternehmen. Seit dem Ausbruch der Coronavirus-Pandemie (COVID-19) bietet die Heimarbeit einigen Arbeitgebern die nötige Flexibilität, um ihren Geschäftsbetrieb aufrechtzuerhalten und gleichzeitig im Rahmen ihrer Verantwortung für die öffentliche Gesundheit die Gesundheit und das Wohlergehen von Mitarbeitern und Kunden in den Vordergrund zu stellen.

Vor der Coronavirus-Pandemie war die Heimarbeit auf dem Vormarsch, da viele Arbeitgeber die Vorteile erkannten, die sie für ihr Unternehmen und die bessere Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben für ihre Mitarbeiter bringen kann. Selbst wenn Sie nicht glauben, dass Heimarbeit für Ihr Unternehmen von Vorteil wäre, haben Arbeitnehmer mit 26 Wochen Betriebszugehörigkeit ein gesetzliches Recht, flexible Arbeitsregelungen wie Heimarbeit zu beantragen, und Sie als Arbeitgeber müssen solche Anträge ernsthaft prüfen.

Vorteile von Home-Office für Arbeitnehmer

Da immer mehr Arbeitnehmer von zu Hause aus arbeiten oder zumindest einen Teil der Woche von zu Hause aus arbeiten, ergeben sich für Unternehmen eine Reihe von Vorteilen, wie z. B:

Flexibilität und Agilität – Heimarbeit ermöglicht mehr Agilität und Flexibilität bei der Arbeitsgestaltung. Da die Mitarbeiter nicht mehr an ein Büro gebunden sind, sind sie möglicherweise eher in der Lage und bereit, zu flexiblen Zeiten zu arbeiten, z. B. früher oder später am Tag oder sogar an Wochenenden. Dies kann Ihnen helfen, bestimmte geschäftliche Anforderungen zu erfüllen, z. B. wenn Sie mit Kunden arbeiten, die in einer anderen Zeitzone wohnen.

Bessere Mitarbeiterbindung – Heimarbeit kann dazu beitragen, Mitarbeiter an das Unternehmen zu binden, da die Flexibilität der Heimarbeit ihnen helfen kann, Kinderbetreuungsbedürfnisse zu erfüllen, ihren Arbeitsweg zu verkürzen und ihre Arbeit mit ihrem Privatleben zu vereinbaren. Durch die Möglichkeit, von zu Hause aus zu arbeiten, werden die Mitarbeiter auch ein höheres Maß an Vertrauen in ihren Arbeitgeber verspüren, was erheblich zur Mitarbeiterbindung beitragen kann.

Neue Talente gewinnen – Heimarbeit kann als Anreiz angeboten werden, für Ihr Unternehmen zu arbeiten, was Ihnen hilft, neue Talente für Ihr Unternehmen zu gewinnen. Schon allein das Angebot, von zu Hause aus zu arbeiten, verschafft Ihnen einen Vorteil auf dem Arbeitsmarkt gegenüber Konkurrenten, die ihren Mitarbeitern keine Möglichkeit zur Heimarbeit bieten.

Höhere Produktivität – aufgrund weniger Unterbrechungen, die normalerweise in einer Büroumgebung auftreten würden. Im Gegensatz dazu bietet die Heimarbeit eine ruhigere Umgebung, in der konzentrierter gearbeitet werden kann. Möglicherweise arbeiten Ihre Mitarbeiter auch länger, da sie die Zeit, die sie durch das Pendeln sparen, nutzen können, um früher, später oder beides mit der Arbeit zu beginnen.

Gesteigerte Mitarbeitermotivation – wenn die Mitarbeiter von zu Hause aus arbeiten, haben sie mehr Vertrauen in ihren Arbeitgeber, da die Arbeitsbeziehung nicht so streng überwacht wird und die Mitarbeiter ein gewisses Maß an Autonomie haben, um ihre Arbeit zu erledigen. Die Mitarbeiter werden auch zufriedener sein, wenn sie eine Arbeitsroutine entwickeln, die ihnen besser passt, und das kann dazu beitragen, dass sie sich motivierter fühlen, ihr Bestes zu geben.

Verbesserte Gesundheit und besseres Wohlbefinden der Mitarbeiter – durch die Arbeit von zu Hause aus entfällt die Notwendigkeit, zur Arbeit zu pendeln, was für Ihre Mitarbeiter stressig sein kann. Die Zeitersparnis ermöglicht es den Mitarbeitern auch, zusätzliche gesundheitliche Vorteile zu nutzen, wie z. B. mehr Schlaf, mehr Zeit mit der Familie zu verbringen, Sport zu treiben oder gesündere Mahlzeiten zuzubereiten.

Finanzielle Vorteile – Einsparungen bei Büroraum, Büromaterial, Rechnungen für Versorgungsleistungen und anderen Einrichtungen. Möglicherweise können die Mitarbeiter auch die Steuererleichterungen in Anspruch nehmen, die die HM Revenue & Customs (HMRC) für die Arbeit von zu Hause aus gewährt – siehe Steuererleichterungen für Ihre Arbeitsausgaben – Arbeit von zu Hause aus.

Bequemlichkeit – Sie haben vielleicht Mitarbeiter, die viele Kundenbesuche machen und deshalb nicht regelmäßig im Büro sind. Wenn Sie ihnen die Möglichkeit geben, von zu Hause aus zu arbeiten, kann dies bequemer sein und zu weiteren Zeit- und Kosteneinsparungen führen.

Bessere Work-Life-Balance – Heimarbeit kann den Mitarbeitern helfen, ihre Work-Life-Balance zu verbessern, z. B. können Mitarbeiter, die bisher pendeln mussten, diese Zeit nun für sich selbst nutzen und so die Grundlage für eine bessere Work-Life-Balance schaffen. Die Mitarbeiter können auch die Hausarbeit in ihren Arbeitstag einbauen und haben so abends mehr Zeit, um z. B. die Spülmaschine einzuräumen oder das Abendessen in der Mittagspause vorzubereiten.

Technologie macht es einfacher – das Internet hat es den Mitarbeitern ermöglicht, ständig mit dem Büro verbunden zu sein. Tools wie Skype haben die Kommunikation zwischen Kollegen und Teams wesentlich vereinfacht und können zuweilen zu effizienteren und effektiveren Sitzungen führen.

Weniger krankheitsbedingte Fehlzeiten – die Mitarbeiter fühlen sich bei der Arbeit von zu Hause aus wohler und haben mehr Energie, so dass die Gefahr, dass ihr Immunsystem durch Burnout beeinträchtigt wird, geringer ist. Auch die Tatsache, dass die Mitarbeiter isoliert arbeiten, verringert die Gefahr, dass sich Infektionen ausbreiten, wie es in einer Büroumgebung der Fall wäre.

Weniger Bedarf an regelmäßigem Urlaub – die Arbeit von zu Hause aus kann sich wie eine Pause vom Büro anfühlen, obwohl die Mitarbeiter immer noch arbeiten. Mitarbeiter, die von zu Hause aus arbeiten, fühlen sich energiegeladener und können mehr Zeit mit ihrer Familie verbringen, so dass sie nicht so viel Urlaub nehmen müssen. Es ist jedoch Ihre Pflicht als Arbeitgeber, dafür zu sorgen, dass die Mitarbeiter ihren Urlaub nehmen – siehe: Wie viel Urlaub sollten Sie Ihren Mitarbeitern gewähren?

Nachteile der Heimarbeit für Arbeitnehmer

Es gibt zwar einige Nachteile für Arbeitnehmer, die von zu Hause aus arbeiten, aber die meisten davon betreffen diejenigen, die nicht nur einen Teil, sondern die gesamte Arbeitswoche von zu Hause aus arbeiten:

Heimarbeit ist nicht jedermanns Sache – die Arbeit von zu Hause aus entspricht nicht unbedingt der Persönlichkeit oder den Fähigkeiten eines jeden. Einige Mitarbeiter bevorzugen vielleicht die Routine und Struktur, die ihnen die Arbeit in einem Büro bietet. Manche Mitarbeiter bevorzugen den persönlichen Kontakt zu ihren Kollegen und empfinden die persönliche Beratung durch ihren Vorgesetzten als äußerst nützlich, um Aufgaben zu erledigen und ihre Ziele zu erreichen. Sie müssen auch Rücksicht auf Mitarbeiter mit einer Behinderung nehmen. Die Arbeit von zu Hause aus kann sich negativ auf die Unterstützung auswirken, die sie zur Erfüllung ihrer Aufgaben benötigen. Die Arbeit von zu Hause aus lässt sich möglicherweise nicht mit dem Privatleben aller Mitarbeiter vereinbaren, z. B. mit kleinen Kindern, die keine Grenzen kennen und den Arbeitstag stören. Andere haben vielleicht nicht den nötigen Platz, um einen geeigneten Arbeitsbereich einzurichten.

Mitarbeiter fühlen sich isoliert – Personen, die von zu Hause aus arbeiten, können das Gefühl haben, von ihren Kollegen und der Organisation als Ganzes abgekoppelt zu sein, was in einer Büroumgebung natürlich möglich ist. Um dieses Problem zu lösen, könnten Arbeitgeber dafür sorgen, dass die Kommunikation regelmäßiger erfolgt. Durch die Planung kurzer telefonischer Treffen oder regelmäßiger Teambesprechungen über andere Technologien wie Skype erhalten die Mitarbeiter mehr Gelegenheit, sich einbezogen und als Teil des Teams zu fühlen. Informellere und geselligere Zusammenkünfte würden auch dazu beitragen, dem Gefühl der Isolation entgegenzuwirken.

Schwierige Leistungskontrolle: Es könnte schwierig sein, Heimarbeiter zu verwalten und ihre Leistung zu überwachen. Unterschiedliche Persönlichkeiten können auch unterschiedlich positiv auf die Überwachung reagieren. Sie könnten versuchen, mit Ihren Mitarbeitern Ziele zu vereinbaren, die sich leicht messen lassen, so dass Sie Leistungsprobleme frühzeitig erkennen und beheben können, falls die Ziele nicht erreicht werden. Siehe Verwaltung der Mitarbeiterleistung und effektive Verwaltung von Mitarbeitern, die von zu Hause aus arbeiten.

Ablenkungen von zu Hause aus – obwohl die Arbeit von zu Hause aus die Ablenkungen beseitigt, die im Büro auftreten können, wenn ein Arbeitnehmer zu Hause keinen angemessen ruhigen Arbeitsbereich hat, kann er leicht durch Haushaltsgeräusche oder andere Mitglieder seines Haushalts abgelenkt werden.

Potenzielles Burnout – während ein Büro eine klare physische Trennung zwischen Arbeit und Privatleben bietet, kann die Arbeit zu Hause dazu führen, dass die Mitarbeiter vergessen, zwischen Arbeits- und Privatleben zu unterscheiden. Dies kann dazu führen, dass die Mitarbeiter nicht mehr wissen, wann sie von der Arbeit abschalten sollen, was zu längeren Arbeitszeiten, erhöhtem Stress und unvermeidlichem Burnout führt. Arbeitgeber sollten ihre Mitarbeiter ermutigen, regelmäßig Pausen zu machen und sie daran erinnern, wie wichtig es ist, ihren Urlaub zu nehmen.

Kosten der Heimarbeit – anfängliche Kosten für die Schulung und die Bereitstellung geeigneter Geräte wie Laptops, Mobiltelefone und andere IT-Geräte. Sie müssen auch Anpassungen in Betracht ziehen, um die Gesundheits- und Sicherheitsstandards zu erfüllen.

Probleme bei der Personalentwicklung – Sie könnten feststellen, dass es schwierig ist, das Personal weiterzubilden und seine Fähigkeiten zu verbessern, wenn sich die Mitarbeiter nicht in unmittelbarer Nähe aufhalten. Sie könnten Ihre Mitarbeiter jedoch ermutigen, die Gelegenheit zu nutzen, um neue Fähigkeiten durch Online-Veranstaltungen und -Kurse zu erlernen. Suchen Sie nach Veranstaltungen in unserer Veranstaltungssuche, um loszulegen.

Risiko der Informationssicherheit – Probleme mit der Informationssicherheit können eher auftreten, wenn Mitarbeiter von zu Hause aus arbeiten. Es besteht ein erhöhtes Risiko, wenn Laptops mit nach Hause genommen werden und die Mitarbeiter aus der Ferne auf Server zugreifen müssen. Arbeitgeber sollten sicherstellen, dass sie Maßnahmen zum Schutz von Unternehmensdaten ergreifen, indem sie Verschlüsselungssoftware und Remote-Wipe-Apps installieren, falls von Ihnen bereitgestellte mobile Geräte verloren gehen. Virtuelle private Netzwerke verschlüsseln ebenfalls Ihre Daten und bieten einen sicheren Zugang zu einem entfernten Computer über das Internet. Auf diese Weise bleiben Ihre Dateien und Daten sicher und dennoch für Ihre Mitarbeiter zugänglich. Siehe IT-Sicherheit und Risiken.

Negative Auswirkungen auf die psychische Gesundheit – die Umstellung auf Heimarbeit kann sich negativ auf die psychische Gesundheit Ihrer Mitarbeiter auswirken, wenn sie keine für sie geeignete Routine finden, Schwierigkeiten haben, Arbeit und Privatleben zu trennen oder sich isoliert fühlen. Sie können Ihre Mitarbeiter dazu ermutigen, eine Arbeitsroutine zu entwickeln, einen eigenen Arbeitsbereich einzurichten und Grenzen für andere Haushaltsmitglieder zu setzen. Schaffen Sie mehr Möglichkeiten für Ihre Mitarbeiter, miteinander in Kontakt zu bleiben, indem Sie regelmäßige Chats und Teamtreffen organisieren. Eine gesunde Ernährung und regelmäßiger Sport können ebenfalls zur Verbesserung der psychischen Gesundheit beitragen, insbesondere wenn sie in eine regelmäßige Routine eingebettet sind. Siehe 7 einfache Tipps zur Bewältigung der Heimarbeit vom NHS.

Sinkende Arbeitsmoral – es kann schwieriger sein, den Teamgeist aufrechtzuerhalten, wenn die Mitarbeiter allein zu Hause arbeiten.

Nicht alle Jobs eignen sich für Heimarbeit – für manche Jobs ist Heimarbeit besser geeignet als für andere. Ebenso passt die Arbeit von zu Hause aus zu manchen Persönlichkeitstypen, zu anderen nicht. Manche Menschen bevorzugen den Kontakt zu ihren Kollegen von Angesicht zu Angesicht.

Schlechte Breitbandgeschwindigkeiten – Sie sollten bedenken, dass Ihre Mitarbeiter je nach Wohnort möglicherweise keinen Zugang zu Breitbandgeschwindigkeiten haben, die es ihnen ermöglichen, ihre Arbeit effektiv zu verrichten, z. B. ist das Breitband in ländlichen Gebieten oft sehr langsam.

Die Coronavirus-Pandemie hat einigen Arbeitgebern, die sonst vielleicht nicht die Möglichkeit der Heimarbeit für ihre Mitarbeiter in Betracht gezogen hätten, einen praktischen Einblick in die Auswirkungen auf ihr Unternehmen und ihre Mitarbeiter gegeben. Sie hat es den Arbeitgebern ermöglicht, die Vor- und Nachteile der Heimarbeit aus erster Hand zu erfahren. Diese Erfahrungen können sehr nützlich sein, wenn es darum geht, die künftige Ausrichtung der Arbeitspraktiken der Arbeitnehmer zu beeinflussen.

Hybrider Arbeitsansatz

Eine Verlagerung hin zur Heimarbeit bedeutet nicht, dass die Arbeitnehmer nur zu Hause arbeiten müssen. Oft ist eine Aufteilung der Zeit zwischen Heimarbeit und Arbeitsplatz die produktivste Lösung, und Sie können den Heimarbeiter an Besprechungen teilnehmen lassen, um ihn umfassend zu beteiligen und zu informieren.

Wir von Beeze wünschen viel Spaß im Home-Office

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner